Allgemein : NEUVERSCHINDELUNG OBERSTDORFER HEIMATMUSEUM: BEGINN 23.07.2013 ÜBERRASCHUNGEN?!
26.07.2013 12:37 (1116 x gelesen)

Warum steht das Gerüst so lange? Das Gerüst wird am 23.07.2013 aufgebaut und steht auf Nord-, West- und Südseite bis Ende August, um die Fassade neu zu malen. An den geschindelten Flächen der Süd- und Ostseite steht es bis Anfang November. Grund ist, dass wir die geschindelte Fassade abbrechen und dann erst entscheiden, was genau gemacht wird. Kommt darunter eine schöne gestrickte Fassade? Oder eine, die aussieht wie eine "geflickte Unterhose"? Vielleicht lassen wir etwas sichtbar, vielleicht schindeln wir komplett alles wieder. Erst nach dem Abriß können wir die Arbeiten ausschreiben, so dass das Gebäude von Ende August bis Ende September ohne sichtbare Arbeit stehen bleibt. Das ist aber günstiger als ein Abbau und Wiederaufbau.

Lassen Sie sich überraschen!! Genaueres folgt hier in Kürze!!

Begonnen hat alles mit dem geplanten Außenanstrich des Heimatmuseums Oberstdorf. Im Frühjahr sollte er durchgeführt werden. Vorher wurden mehrere Farbvarianten auf Grundlage historischer Befunde für den Außenanstrich besprochen. Gemeinsam mit Gemeinde, Museumsverein und dem Denkmalschutz wurden dann zwei Varianten ausgesucht. Dieser Probeanstrich ist im Bild zu sehen.
Doch lassen wir den schriftlichen Antrag aus der Bauausschuss sprechen:

"Das Ergebnis des Anstrichs hat alle Beteiligten davon überzeugt, dass ein weiterer Anstrich keine Lösung für die Zukunft ist. Die Konturen der vorhandenen Schindelung sind durch die in der Vergangenheit mehrfach aufgebrachten Farben immer mehr verschwommen. Das hätte sich, unabhängig von der Farbe, sehr negativ auf das Gesamtbild der Fassade ausgewirkt. Es sind deshalb alle Beteiligten zu der Auffassung gelangt, das Gebäude neu zu verschindeln. Sollte sich hinter der alten Verschindelung erhaltenswerte Bausubstanz (z. B. gestrickte Holzbauweise) befinden, ist mit
allen Beteiligten über die Belassung bzw. Hervorhebung zu reden."


Die Maßnahme kostet natürlich mehr als ein reiner Neuanstrich. Auf der anderen Seite würden natürlich die neuen Schindeln auch bedeutend länger halten. Dies spricht unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit für die Schindeln. Was sich drunter verbirgt? Es könnte ja sein, dass darunter eine erhaltenswerte gestrickte Fassade erscheint. Warten wir's ab!
Schlussendlich stimmte der Bauausschuss einstimmig für den neuen Vorschlag!
Vielen Dank an die Gemeindeverwaltung und die Mitglieder des Bauausschusses für die Unterstützung!

Oberstdorfer HeimatmuseumOberstdorfer HeimatmuseumOberstdorfer HeimatmuseumOberstdorfer HeimatmuseumOberstdorfer HeimatmuseumOberstdorfer Heimatmuseum


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*