Allgemein : BRANDSCHUTZ GRUNDSCHULE OBERSTDORF
20.07.2012 16:47 (1095 x gelesen)

Die Grundschule Oberstdorf, deren Gebäude zum Teil aus dem Jahre 1906 stammt, hat Mängel im Brandschutz. Verbesserungen sind dringend zu empfehlen. Es wurde unter Berücksichtigung des Bestandes und der Kosten ein angepasstes Brandschutzkonzept entwickelt, das den Schwerpunkt legt auf Personenrettung (Oberstdorfer Kinder) und schnelle Alarmierung der Feuerwehr. Dadurch wird auch der Sachschutz erreicht. Angepasst an die Dringlichkeit wurden 3 Pakete gebildet, die in Abschnitten realisiert werden können, aber erst im gesamten die Wirkung voll entfalten.

In Zusammenarbeit zwischen Bauamt, Schule, Brandschutzplaner, Fachplaner und Architekt ergaben sich interessante Konsequenzen der Voruntersuchung verschiedener Konzepte. Die spezifischen Bedingungen dieser Schulanlage waren so, dass das Konzept, auf Grundlage der Muster-Schulbau-Richtlinie, nicht nur für die Sicherheit der Kinder, im übrigen Oberstdorfer Kinder und mancher eigenen Kinder und Enkel, wesentlich besser war, sondern auch in der Realisierung deutlich günstiger kommt als ein Standard-Konzept. Aufgrund der vorhandenen Gegebenheiten wurden auch Kompensationsmaßnahmen einbezogen und Maßnahmenpakete in Abhängigkeit der Dringlichkeit gebildet. Die bereits vor einigen Jahren getroffenen Maßnahmen konnten hier übernommen werden.

Die Realisierung des 1. Paketes ist bereits in den Sommerferien 2010, nach dem Musiksommer bis Ende September/Anfang Oktober möglich. Die Arbeiten sind in vollem Gange und werden dieses Jahr abgeschlossen.

Das 2. Paket wurde im Sommer 2011 realisiert.

Das 3. und letzte Paket sorgt ab Sommer 2012 für einen modernen Brandschutz für unsere Kinder.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*